Blackjack online spielen: Höhere Gewinnchancen als bei anderen Glücksspielen


Seit seiner Entstehung im 19. Jahrhundert avancierte Blackjack zum meistgespielten Karten-Glücksspiel der Welt. Denn um die Gewinnchancen zu erhöhen, musst du kein mathematisches Genie sein oder ein fotografisches Gedächtnis haben. Vielmehr kannst du selbst über deine Chancen entscheiden – wie bei keinem anderen Glücksspiel. Dabei ist es egal, ob du online Blackjack spielst oder im Casino. Du allein bist für deinen Erfolg verantwortlich. Aber woran liegt das?


Der Casino-Vorteil – warum das Haus immer gewinnt

In jedem Glücksspiel hat das Casino einen sogenannten Hausvorteil (oder auch Erwartungswert). Der sorgt dafür, dass die Bank immer einen Teil des Spieleinsatzes als Einnahme erwarten kann. Er variiert je nach Art des Glücksspiels, ist abhängig von den Spielregeln und dem Auszahlungsverhältnis.

Beim Lotterie-Spiel Keno etwa beträgt der Hausvorteil 40 Prozent. Bei einem Einsatz von 10.000 Euro kann die Bank also mindestens 4.000 Euro an Einnahmen erwarten. Durch dieses Ungleichgewicht in der Chancenverteilung zwischen Spieler und Dealer verdient ein Casino sein Geld.


Der Casino-Vorteil beim (Online-)Blackjack

Auch beim Online-Blackjack gibt es diese ungleiche Chancenverteilung. Doch die guten Nachrichten: Du kannst sie beeinflussen. Dafür musst du zunächst verstehen, wodurch der Hausvorteil beim Online-Blackjack entsteht – durch die Reihenfolge der Spieler.

Denn die sind zuerst dran, und sie überbieten in 28 Prozent der Fälle den Wert 21. Alle diese Einsätze gehen somit an die Bank, noch bevor der Dealer überhaupt an der Reihe ist. Selbst wenn dieser nun überbietet, hat die Bank bereits einiges gewonnen. Der Hausvorteil liegt beim Online-Blackjack bei etwa acht Prozent, doch durch Können und Geschick kannst du ihn auf unter ein Prozent senken.


Dein Vorteil, während du Blackjack online spielst

Damit das gelingt, solltest du dir deiner Möglichkeiten bewusst werden. Denn beim Online-Blackjack entscheidest du selbst, wie viele Karten du ziehen willst und wann dein Spielzug beendet ist. Das kann der Dealer nicht. Solange sein Kartenwert nicht 17 erreicht, ist er gezwungen, immer weiter zu ziehen. Dabei ist es egal, ob sein Kartenwert bereits höher ist als der höchste in der Runde. Du bist also deutlich flexibler als der Dealer. Wie genau du diesen Vorteil nutzen kannst, erklären wir weiter unten.


Die richtige Tischwahl beim Online-Blackjack Spielen

Du kannst den Hausvorteil bereits durch die Wahl deines Spieltisches oder des Online-Casinos beeinflussen. So ist beim Online-Blackjack bei einem Sieg ein Verhältnis von 3:2 üblich, du bekommst also den 1,5-fachen Wert deines Einsatzes ausgezahlt. Manchmal wird aber auch ein Payout mit einem Verhältnis von 6:5 angeboten. Sich für letzteres zu entscheiden, ist keine gute Idee. Denn dabei bekommst du nur den 1,2-fachen Wert ausgezahlt.


Erhöhe aktiv deine Gewinnchancen, während du online Blackjack spielst

Zudem kannst du auch in der laufenden Partie den Hausvorteil drücken und deine Gewinnchancen aktiv erhöhen. Dabei gilt stets: Scheue das Risiko. Denn anders als bei anderen Glücksspielen, wie zum Beispiel wenn du Online-Roulette spielst, zahlt es sich beim Online Blackjack selten aus, etwas zu riskieren.

So erhöhst du deine Chancen, indem du zulässt, dass sich der Dealer überkauft. Denn wenn er ein Blatt mit den Werten vier, fünf oder sechs hat, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass er sich überkauft und du gewinnst. Hier ist es dann egal, wie hoch der Wert deines Blattes ist – solange du noch im Spiel bist.

Du bist außerdem auf der sicheren Seite, wenn du dich an den Richtwert 17 hältst. Sobald du diesen erreicht hast, solltest du keine weitere Karte ziehen. Denn diese Punktzahl ist eigentlich immer gut, das Risiko sich zu überkaufen jedoch zu hoch.


Online-Blackjack spielen: Das richtige Splitten

Außerdem solltest du daran denken, die richtigen Werte zu splitten, das heißt zwei Karten mit demselben Wert, unter doppeltem Einsatz, auf zwei Hände aufzuteilen. Um deine Gewinnchancen zu erhöhen, solltest du Zehner und Sechser niemals splitten, Achten und Asse, die als Wert 1 oder 11 gewertet werden können, immer.

Am Ende deines „Blackjack-Einmaleins“ noch eine Regel: Schließe nie eine Nebenwette ab, wenn der Dealer ein Ass zieht. Du könntest dich zwar so gegen ein Blackjack versichern. Denn wenn er gewinnt, wird dir dein ursprünglicher Einsatz 2:1 ausgezahlt. Das klingt aber nur lukrativ und verleitet zum Risiko. Es ist mathematisch immer die schlechtere Entscheidung, eine Versicherung abzuschließen und du drückst so auch den Hausvorteil des Casinos.

Das sind nur einige Punkte, auf die du bei deiner nächsten Runde Blackjack beim besten Online-Casino achten solltest. Bereits mit diesen simplen Regeln lernst du den Verlockungen des Casinos zu widerstehen und deine Gewinnchancen zu erhöhen. Denn beim Online-Blackjack liegt eben nicht alles in den Händen des Schicksals – sondern in deinen.

 

(Alle Angaben natürlich ohne Gewähr :))