Alles was du über das Pokerface wissen musst

Alles was du über das Pokerface wissen musst



Pokerface – das ist nicht nur ein weltberühmter Hit der Sängerin Lady Gaga. Das Pokerface ist die hypercoole Möglichkeit, um deine Mitspieler während eines Pokerspiels zu täuschen. Denn Pokern ist nicht nur eines der bekanntesten Casino Spiele, es ist eine richtige Kunst. Und die will gelernt sein! Was es mit dem Pokerface auf sich hat und wie du es perfektionieren kannst, erfährst du jetzt.


Bevor du dein Pokerface auflegst, lerne Poker spielen


Bevor du dich vor den Spiegel stellst und an deinem Pokerface arbeitest, solltest du dir zunächst die Pokerregeln gut einprägen. Du musst ja schließlich wissen, wann du dein Pokerface aufsetzen solltest und wann nicht. Zuallererst: Es gibt mehrere Pokerarten. Eine der bekanntesten ist Texas Hold’em. Bei dieser Variante bekommt jeder Spieler zunächst zwei Karten auf die Hand, die niemand sonst sehen kann. Das sind die sogenannten Hole Cards. Zusätzlich werden noch fünf Karten offen auf den Tisch gelegt, die jeder Mitspieler für sich nutzen und mit den Hole Cards kombinieren kann. Liegen beispielsweise zwei Könige und zwei Damen in der Mitte und du hast noch eine Dame auf der Hand, ist das ein „Full House“. Hast du noch zwei Könige auf der Hand, wäre das ein „Poker“. Welchen Betrag du setzen willst, entscheidest du. Dazu musst du natürlich erst einmal deine Gewinnchance einschätzen. Du kannst aber auch einfach vorgeben, eine bessere Hand zu haben, als du eigentlich hast. Das nennt man dann den sogenannten „Bluff“. Um diese Poker Strategie anzuwenden, brauchst du dein Pokerface, damit keiner checkt, dass du lügst.


So sieht das Pokerface aus


Jetzt haben wir schon viel vom Pokerface geredet. Weißt du, wie es genau aussieht? 

Ein Pokerface ist ein Gesichtsausdruck, der sich, egal was kommt, nicht ändert. Du darfst keine Miene verziehen. In Filmen wird das Pokerface immer mit einer versteinerten und bösartigen Miene gleichgesetzt. Lass dich nicht davon täuschen. Du musst dafür nicht böse schauen. Das Wichtige ist, dass du immer denselben Blick hast. Auch wenn du lieber im Online Casino spielst und dich deine Mitspieler gar nicht sehen, kann es von Vorteil sein, ein perfektes Pokerface zu haben. Übrigens: Du kannst das Pokerface nicht nur beim Spielen anwenden, sondern es auch in vielen alltäglichen Situationen gut gebrauchen, um deine wahren Gedanken zu verschleiern. Wir Menschen sind es gewohnt, über unsere Körpersprache und über unsere Mimik zu kommunizieren. Es ermöglicht uns, andere Menschen besser einzuschätzen und zu verstehen, was sie uns sagen möchten und wie sie es genau meinen. Genau deswegen ist ein Pokerface gar nicht so einfach, wie es vielleicht aussieht. Wahrscheinlich wirst du jetzt nur müde lachen, weil du genau weißt, wie schwer es ist, keine Miene zu verziehen. Deswegen lautet unsern Tipp: Übe dein Pokerface vor dem Spiegel.


Lerne deine Gedanken zu kontrollieren


Sobald du deinen undurchschaubaren Blick geübt hast, geht es an die Praxis. Um das Pokerface in jeder Situation zu behalten, musst du lernen, deine Gedanken zu kontrollieren. Selbst wenn du mal ein schlechtes Blatt auf der Hand hast, darfst du dir das nicht anmerken lassen. Du musst auf der Spur bleiben und darfst dich nicht nervös machen. Hier kann es helfen, sich die Karten erst kurz vor dem eigenen Zug anzusehen. So weißt du selber nicht genau Bescheid und dein Gesicht kann den anderen Spielern auch nichts über dein Kartenblatt verraten. Der Nachteil dieser Strategie ist allerdings, dass du dann in deiner Entscheidung schnell sein musst. Das ist also eher etwas für richtige Profis.


Achte auf deine Gestik

Du kannst das beste Pokerface der Welt haben, aber wenn dein restlicher Körper eine andere Sprache spricht, kannst du mit deinem Bluff ganz schnell auffliegen. Es gibt Spieler, die richten sich auf ihrem Stuhl selbstbewusst auf, wenn sie ein gutes Blatt auf der Hand haben. Bei einem schlechten Blatt kratzen sich im Gegenteil viele Spieler am Kopf. Versuche diese körperlichen Anzeichen zu unterdrücken oder sie nur einzusetzen, um deine Mitspieler zu täuschen. Der Schlüssel zum Erfolg lautet: Deine Mimik und deine Gestik müssen zusammenpassen.


Das berühmte Pokerface von Phil Ivey


Die Theorie ist klar und du weißt jetzt, was du zu tun hast, um dein Pokerface zu üben. Damit du aber auch mal sehen kannst, wie es dann in der Praxis aussieht, wollen wir dir den weltberühmten Pokerspieler Phil Ivey vorstellen. Er beherrscht das Pokerface wirklich perfekt. Er hat immer eine versteinerte Miene und einen fixierten Blick. So mancher Gegner ist deswegen schon aus der Fassung geraten. Sieh dir ein paar Videos von ihm an und schaue einem wahren Pokerface-Talent beim Spielen zu. Wir versichern dir, dass du einiges lernen wirst.


Fazit:


Du bist bereit für deine nächste Runde Poker? Dann nichts wie los. Bei Hyperino kannst du im Casino online spielen. Falls du noch mehr Poker Tipps und Tricks brauchst, wirst du bei uns natürlich auch fündig werden. Wenn du schon ein Profi bist – noch besser! Dann kannst du sofort ran an den Pokertisch.


Also, klick dich auf https://hyperino-freispiele.de/ durch, sichere dir deine Freispiele und genieße puren Spielespaß! 


09. Oktober 2020, 11:55 Uhr

Es ist an der Zeit, Dein Benutzerkonto abzugleichen, damit wir den Auszahlungsprozess abschließen können.

Bestätige mein Konto