Roulette – die besten Tipps und Tricks

Roulette – die besten Tipps und Tricks



Eines der bekanntesten Glücksspiele überhaupt ist das Roulette. Erfunden wurde dieses beliebte Casinospiel im 17. Jahrhundert von dem französischen Mathematiker und Physiker Pascal Blaise. Wie bei jedem anderen Spiel gibt es auch für das Roulette Tipps und Tricks, die du dir gut einprägen solltest. Wir verraten dir jetzt ein paar dieser hypercoolen Tipps!


Die Regeln schnell und einfach erklärt


Bevor wir dir die besten Roulette Strategien erklären, wärmen wir erst mal deine Regel-Kenntnisse auf. Solltest du eine Weile kein Roulette mehr gespielt haben, erfährst du nun das Wichtigste in Kürze. Die Faszination des Roulettes liegt an seiner Übersichtlichkeit. Der wichtigste Bestandteil des Glücksspiels ist der Kessel, denn dort wird die Kugel eingeworfen. Die Zahl, auf der die Kugel liegen bleibt, ist die Gewinnzahl der einzelnen Runde. Auf dem Roulette-Tisch, dem sogenannten Tableau, setzt du deine Chips und platzierst deine Wette. Hörst du den Groupier “rien ne va plus” rufen, sind keine weiteren Einsätze mehr zulässig.


1. Gewinnchancen erkennen


Das Prinzip des Spiels ist klar, kommen wir also zum ersten Trick. Erweitere zunächst deine Kenntnisse über die unterschiedlichen Gewinnchancen. Professionelle Roulette-Spieler lernen die Eintrittswahrscheinlichkeit verschiedener Ereignisse auswendig und können so immer gut abschätzen, wie hoch die Chance auf einen Gewinn ist. Falls du noch ganz neu bist und dich noch nicht so gut mit dem Roulette und den Gewinnwahrscheinlichkeiten auskennst, können wir dir empfehlen, immer eine Tabelle über die Spielmöglichkeiten und die Gewinnchancen neben dir zu haben. So kannst du ein bisschen spicken und deine nächste Wette schlau platzieren. Du wirst sehen, nach ein paar Spielen sind die Chancen bei den grundlegenden Wettmöglichkeiten in deinem Kopf abgespeichert und du kannst sie locker aus der Hand schütteln. Es gilt: Desto mehr Erfahrung du hast, desto besser wirst du und kannst Roulette Gewinne abstauben.


2. Ziehe das französisches Roulette vor


Du hast es wahrscheinlich schon mitbekommen, es gibt zwei Varianten des Roulettes. Das amerikanische und das französische Roulette. Wir empfehlen dir, das französische Roulette zu wählen. Das französische Roulette verfügt über insgesamt 37 Zahlen von 0 bis 36, das Amerikanische hat statt einer Null zwei Nullen und verfügt über 38 Zahlen. Warum die Null ein Nachteil für dich und ein Vorteil für das Casino ist, lässt sich einfach erklären. Zunächst musst du das Prinzip der Einfachen-Chance-Wette verstehen. Bei der einfachen Chance kannst du auf rot oder schwarz oder ungerade oder gerade wetten. Dich führen also 18 Zahlen zu deinem Gewinn. Trifft die Kugel auf die Null, musst du deine Einsätze abgeben. Beim amerikanischen Roulette ist dein Einsatz sofort verloren. Beim französischen Roulette zieht hier die sogenannte “en Prison” Regel. Der Einsatz, der beim amerikanischen Roulette sofort verloren wäre, erhält hier noch eine Chance. Die Kugel rollt wieder. Wenn deine einfache Chance jetzt gewinnt, erhältst du deinen Einsatz wieder zurück. Wird deine Einfache-Chance-Wette nicht getroffen, verlierst du deinen Einsatz.


3. Nutze die La-Partage-Regel


Achte bei deinem nächsten Roulettespiel unbedingt darauf, dass du ein Spiel mit der La-Partage-Regel spielst. Du hast noch nie von dieser Regel gehört? Dann pass jetzt gut auf: Die La-Partage-Regel dient dazu, den Nachteil der Null auszugleichen. Wenn die Kugel im Kessel auf die Null fällt, gehen deine Einsätze, die sich auf den einfachen Chancen befinden, nur zur Hälfte verloren. Dies gilt beispielsweise für Einsätze auf Rot oder Schwarz und gerade oder ungerade Zahlen. Verluste werden hier sozusagen mit der Bank geteilt. Die Auszahlungsrate liegt ohne die La-Partage-Regel bei 97,3 % und mit La-Partage-Regel bei 98,65 %.


4. Probiere die Martingale Methode aus


Der letzte Tipp, den wir dir mit auf den Weg geben können, ist, dir die Martingale Methode genau anzusehen. Die Methode ist auch unter dem Namen „Verdoppelungsstrategie“ bekannt. Jetzt kannst du dir wahrscheinlich schon denken, um was es dabei geht. Diese Strategie geht auf die Idee zurück, dass du statistisch jede zweite Runde auf einfache Chance gewinnst, wenn du die Null außer Betracht lässt. Mit einem geringen Anfangseinsatz platzierst du eine Einfache-Chance-Wette zum Beispiel auf Schwarz oder Rot oder Gerade oder Ungerade. Während des Spiels hältst du an dieser einfachen Chance fest. Wenn du verlierst, wird dein Einsatz verdoppelt. Du verdoppelst deinen Einsatz so lange, bis du gewinnst. Damit wir dir diese Wette noch besser veranschaulichen können, hier ein kleines Beispiel:

In der ersten Runde setzt du 2 Euro auf Schwarz und verlierst. In der zweiten Runde muss der Einsatz nun verdoppelt werden. Du setzt 4 Euro auf Schwarz und verlierst erneut. Der Einsatz wird erneut verdoppelt und nun setzt du 8 Euro auf Schwarz. Dieses Mal triffst du und bekommst deinen Gewinn 1:1 ausgezahlt. Insgesamt erhältst du also 16 Euro zurück, bei einem Einsatz von 2 + 4 + 8 = 14 Euro. Du hast deinen Starteinsatz von 2 Euro Gewinn gemacht.


Fazit


Jetzt weißt du Bescheid und kannst bei deinem nächsten Spiel mit deinem Wissen glänzen. Du wirst sehen, die anderen Spieler werden erstaunt sein. Ein wunderbarer Nebeneffekt ist: Du kannst dein neues Wissen sowohl im Online Casino als auch im richtigen Casino anwenden. Die Welt des Roulettes steht dir offen. Sieh dich bei Hyperino um und spiele jetzt die nächste Runde Roulette. Viel Spaß!


Du willst mehr über alle Slots bei Hyperino erfahren? Klick dich durch auf https://hyperino-casino.com/


Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.


02. Oktober 2020, 16:10 Uhr

Die Adresse, welche du bei der Registrierung angegeben hast, scheint einen kleinen Fehler zu haben.

Meine Adresse bearbeiten

Es ist an der Zeit, Dein Benutzerkonto abzugleichen, damit wir den Auszahlungsprozess abschließen können.

Bestätige mein Konto